Prophylaxe / Vorsorge /
Professionelle Zahnreinigung


Tipps für die richtige Zahnpflege

Risikofaktoren für die Mundgesundheit: Mundgesundheit bedeutet Lebensqualität
   
Gezielt Erkrankungen vorbeugen Mundpflege konkret
   
Zahnpflege konkret Prothesen richtig reinigen
   
Korrekte Anwendung von Haftcreme Prothesen richtig ein- und ausgliedern
   
Zahngesunde Ernährung im Alter Mundpflege bei Menschen mit Behinderung
   
Inspektion der Mundhöhle Mundpflege bei pflegebedürftigen Senioren

 

Bild Gebiß vor der professionellen Zahnreinigung   Bild Gebiß nach der professionellen Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung

Im Gegensatz zur häuslichen Zahnpflege, können bei einer professionellen Zahnreinigung auch an schwer zugänglichen Stellen Ablagerungen und Beläge beseitigt werden. Nach der Politur kann sich aufgrund der glatten Oberflächen deutlich weniger neuer Zahnstein bilden. Dadurch ist es möglich, das Risiko von Karies, Gingivitis oder Parodontitis zu reduzieren und die eigenen Zähne des Patienten meist bis ins hohe Alter zu erhalten. Um dies zu erreichen, sollte regelmäßig eine PZR ab dem 18. Lebensjahr durchgeführt werden. Die Häufigkeit der Zahnreinigung ist abhängig von Anamnese, Medikamenteneinnahme, Anatomie und Sondierungstiefe der Zahnfleischtaschen.


Inhalt einer Prophylaxe−Sitzung


Anamnese erneuern

Um uns über ihre allgemeine Erkrankungen, Medikamente und deren Einnahme auf dem neuesten Stand zu halten, sollte in regelmäßigen Abständen eine Anamnese erhoben werden. Insbesondere Diabetes, Osteoporose, das Vorliegen einer Schwangerschaft und Tabakkonsum stehen in enger Wechselbeziehung mit Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Mundgeruch und Zahnfleischbluten können bereits Hinweise auf Erkrankungen der Zähne, des Zahnfleisches oder Zahnhalteapparates sein.

CHX Mundspüllösung

Durch die einminütige Spülung mit einer CHX-Lösung werden für ca. eine Stunde 90% der Bakterien in der Aerosolwolke reduziert.

Prothesenreinigung

Parallel zur PZR wird evt. vorhandener Zahnersatz im Ultraschallbad gereinigt und anschließend im Labor poliert und desinfiziert.

Sondierung der Zahnfleischtaschen

Zu Beginn der Behandlung erfolgt die Sondierung der Zahnfleischtaschen. Somit können Entzündungen am Zahnhalteapparat und evtl. Knochenverluste frühzeitig erkannt werden.

Bild Sondierung der Zahnfleischtaschen

Entfernung von Zahnsteinablagerungen

Die Entfernung von harten Zahnsteinablagerungen mit Ultraschallgeräten und/oder Handinstrumenten.

Reinigung der Zahnfleischtaschen

Biofilmentfernung/Taschenreinigung/Wurzeloberflächenreinigung. Drei Begriffe für das Reinigen der Zahnfleischtaschen: Der Biofilm erneuert sich nach ca. 4 Monaten in der Zahnfleischtasche rings um den Zahn. Dieser bildet einen eigenen Stoffwechselkreislauf und kann erneute Entzündungen hervorrufen. Zur Beseitigung des Biofilms eignen sich feine Handinstrumente (Küretten) und Ultraschalgeräte mit ihnen für die Zahnfleischtaschen speziell entwickelte PAR oder Slim-linespitzen, aber auch spezielle Pulverstrahlgeräte.


Glättflächenpolitur / Interdentalraumpolitur

Zur Beseitigung sämtlicher Rauhigkeiten und Verfärbungen eignen sich Pulverstrahlgeräte und Politurpasten. Abschließend erfolgt die Politur der Zahnzwischenräume mit Zahnseide und die Reinigung etwaiger Brückenglieder mit einem Flauschfaden. Dadurch werden die Zähne heller und glatter. Diese glatten Oberflächen erschweren das Anhaften von neuen Verfärbungen, Zahnbelägen und Zahnstein.

Bild Material zur professionellen Zahnpflege in der Zahnarztpraxis

Mundhygiene Instruktion/Remotivation

Bei schwer zugänglichen Stellen im Mund können sich sehr schnell wieder weiche Beläge und Ablagerungen ansetzen. Mithilfe spezieller Pflegetechniken und dem Einsatz von auf die jeweilige Gebiss- u. Zahnfleischsituation abgestimmten Zahnpflegehilfsmitteln wie Zahnseide, Interdentalbürsten, Superfloss, Zungenschabern etc. sowie der Verwendung antiseptischer, entzündungshemmender und/oder schmelzhärtender Pflegeprodukte lässt sich dies wirksam bekämpfen und so künftigen Schäden vorbeugen. Hier bedarf es intensiver Anleitung und Übung.

Bild Einsatz von Zahnseide   Bild Material zur professionellen Zahnpflege zuhause

Applikation Von Fluorid− oder Chx−Produkten

Zum Abschluss der Behandlung werden je nach Indikation hochwertige Fluorid- oder CHX-Produkte mit Langzeitwirkung aufgetragen.

Recallbesprechung

Es wird mit dem Patienten die Wichtigkeit der regelmäßigen PZR besprochen und ein Folgetermin vereinbart. Die individuell auf den Patienten abgestimmten Recallintervalle können zwischen 3 bis 12 Monaten variieren.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Praxisteam gerne zur Verfügung.


zu Behandlungsschwerpunkte ...

(c) Semutec | Impressum | Datenschutz